Gastfreundschaft mit Tradition

1957-1958

Johann Lenz senior (erster von rechts, stehend) und Erntehelfer mit dem ersten Lesegut des Herbstes 1978

Der Gründer unseres Weinguts, Johann Lenz, erweiterte seinen Betrieb 1957 mit dem Bau eines neuen Weinkellers. Nun mussten die angereisten Gäste nicht mehr auf Fässern sitzen, wenn der Hausherr seine edlen Tropfen zur Verkostung brachte.

Im Herbst 1958 konnten die ersten Trauben in dem größeren Weinkeller gekeltert werden. Die Qualität der Weine konnte durch die Modernisierung weiter angehoben werden.

1964-1965

Der Rohbau des Hotel-Weinhaus Lenz im Jahr 1964

In den darauf folgenden Jahren erfreuten sich immer mehr Gäste an der Gastfreundschaft der Familie Lenz, den hervorragenden Weinen und dem Moselort Pünderich.

So beschloss der älteste Sohn von Johann Lenz, Hans Lenz, ein Hotel auf den Keller zu bauen. Im Sommer 1964 begannen die Bauarbeiten. Und schon bald war der Rohbau fertig gestellt.

Hans Lenz an Pfingsten 1965 hinter der Rezeption des neu eröffneten Hotels

An Pfingsten im darauf folgenden Jahr war es so weit, und das Hotel wurde von seinem stolzen Besitzer Hans Lenz eröffnet.

1973-1993

Eine Gruppe von Gästen auf der Außentreppe des Hotels im Jahr 1973, bevor die vordere Terrasse überbaut und zum Restaurant hinzugefügt wurde.

Von nun an kamen stetig mehr Gäste, um sich an der Gastfreundschaft und den guten Weinen unserer Familie zu erfreuen. Es folgten weitere Umbauten und Modernisierungen in den Zimmern und dem Gastraum, bis schließlich alle Zimmer über ein eigenes Bad verfügten.

Neue Fassade des Hotels in der Abenddämmerung

Bei einem Anbau im Jahr 1993 entstanden zwei zusätzliche Gästezimmer mit großzügigen Bädern und Terrasse, aber auch neue Wirtschaftsräume. Vorallem die Küche wurde erweitert und modernisiert.

In den darauf folgenden Jahren - bis heute

Renovierte Frontansicht mit neuer Beschilderung für das nach Hans Lenz benannte Restaurant „Zum Lenze Hennes“

Seitdem wurden die Hotelzimmer und das Restaurant in mühevoller Kleinarbeit und mit viel Herzblut in jedem Jahr auf den neuesten Stand gebracht. Wir gehen stets mit der Zeit und ergänzen das Haus um sinnvolle Erweiterungen.

Im Frühjahr 2011 wurde eine neue Heizung in Verbindung mit einer Solarthermieanlage eingebaut. Außerdem wurde unsere Hausfront komplett überarbeitet und es entstand ein Freisitz zur Straße als Raststätte für müde Wanderer und Radfahrer.

2012 übernahm Küchenchef Johannes Lenz auch die Leitung des Hotels von seiner Mutter Hedi Lenz, die ihm weiterhin mit Rat und Tat zur Seite steht. Seit 2013 verfügen alle unsere Zimmer über Satellitenfernsehen.

Wir freuen uns immer auf Ihren Besuch und Ihre Meinung!